Adventskonzert am MG

JEVER/WAN „Wegen Überfüllung geschlossen“, das Schild hätte Pastor Torsten Harland am Samstagabend an der Tür der jeverschen Stadtkirche anbringen können, so gut besucht war das große Gotteshaus zum traditionellen Adventskonzert des Mariensgymnasiums.
Wie üblich stimmten die Bläserklassen 5b und 6b mit weihnachtlichen Klängen ein. Doch dann folgte eine Neuerung, denn erstmals wurden sämtliche Vorträge von Lesungen eingeleitet. Schüler der Klasse 7a durften einmal ein bisschen Pfarrer spielen und von der Kanzel sprechen. Von dort lasen sie jeweils Passagen, die Susanne Niemeyers „Aus dem Tagebuch eines Weihnachtsengels“ nachempfunden waren.
Groß war dazu die musikalische Vielfalt, wenn da die Bläser-AG „Pachelbels Kanon“ intonierte und die Bläserklasse 6b Weihnachtsklassiker wie „Rudolph, the red-nosed Reindeer“ oder „Feliz Navidad“ vortrugen. Der Schülerchor mg-Voices widmete sich dem „White Winter“, sang aber auch im Wechsel mit dem Lehrerchor das ehrwürdige „Den die Hirten lobeten sehre“ (Michael Praetorius).
Wie humorvoll Teile der Lesungen waren, zeigte mittendrin eine Stelle, wo der erzählende Engel über „Jingle Bells“ in der Dauerschleife lästerte. Und prompt spielte die Bläserklasse 5b genau diesen Ohrwurm. Um so berührender klang dagegen Andra Days bewegender Welthit „Rise up“, den Elena Kerger gekonnt darbot. Begleitet wurde sie von Piet Thiesen auf der Gitarre, der außerdem den Refrain im Duett mitsang. Von diesen Beiden hätte man gern noch mehr gehört.
Doch auch der Gastauftritt der Pop-Combo der Musikschule Friesland-Wittmund erhielt sehr viel Beifall für das anspruchsvolle Instrumentalstück „Spain“ des Jazzkomponisten Chick Corea. Combo und mg-Voices leiteten dann mit „Santa Claus is coming to town“ das Finale ein, zu dem Bente Schadewald den vergnüglichen Abschluss der Weihnachtsgeschichte des Engels las. Nach dem abschließenden „Christmas Collage“ der Bläser-AG gab es rauschenden Beifall und der wiederholte sich noch einmal, als Schulleiter Jürgen Ploeger-Lobeck und die Schüler die verantwortlichen Musiklehrer Frauke Harland, Roland Legantke, Thomas Lemke und Frank Roloff für ihre engagierte Arbeit beim Einstudieren und Dirigieren dankten.

die mg-Voices flankiert von Bläsern und Combo

Elena Kerger und Piet Thiesen beim bewegenden „Rise up“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.