EEZ-Besuch in Aurich und Gottesdienst in Middoge

2016-06-01_TreffenKLASSENTREFFEN Wiedersehen des Abi-Jahrgangs 1958 des Mariengymnasiums
JEVER/EUJ – „Du hast dich ja gar nicht verändert! Dich hätte ich aber nicht wiedererkannt!“ Solche Sätze für die Ewigkeit wurden tunlichst vermieden, als sich rund dreißig Abiturienten des Mariengymnasiums von 1958 mit Anhang in Jever wiedersahen. Heike Büsing aus Middoge und Heinz Heeren aus Wiesmoor hatten für das Ehemali
gentreffen ein außerordentliches Programm ausgearbeitet. Vom „Stützpunkt“ Schützenhof ging es mit dem Bus des Wiesmoorer Rennteams Eilers zunächst zum Energie-, Bildungsund Erlebniszentrum (EEZ) nach Aurich. Was die ostfriesische Metropole hier im Gewerbegebiet in Tannenhausen in Zusammenarbeit mit dem Windkraftan
lagenhersteller Enercon mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 27 Millionen Euro auf die Beine gestellt hat, ist schon sehenswert.
Der Abend mit gemütlichem Beisammensein, reichhaltigem Buffet und Wiedersehensgesprächen im Schützenhof wurde dann noch recht lang. Am Sonntagvormittag ging es traditionell
zum Gottesdienst in die kleine Middoger Kirche, gehalten von den „klasseneigenen“ Pastoren Winfried Schiller und Hajo Müller. Selbstverständlich ließen es sich die Teilnehmer nicht nehmen, das Grab des früheren Klassensprechers Günther Büsing zu besuchen. Der Ausklang wurde im Dorftreff „Alte Pastorei“ gestaltet.

11.06.2016 Autor : Jeversches Wochenblatt 01.06.2016

Kommentare sind geschlossen