wow: eisernes Abitur am MG Jever gefeiert

 

hintere Reihe von links – Rüdiger Teßmer, Dieter Berning, Dr. Hanna Schmedes und Edo Graalfs, vordere Reihe von links – Frank Trommer sowie die Eheleute Engeline und Hajo Müller 

 JEVER/WAN Eine Jubiläumsbegegnung der besonderen Art feierten am Dienstag sechs ehemalige Schüler des Mariengymnasiums zu Jever: das Eiserne Abitur. Vor 65 Jahren zu Ostern 1957 erhielten 16 Schüler der 13m und 18 der 13s ihre Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife.

 Nun konnte Organisator Rüdiger Teßmer – damals Wittmund, jetzt mit der weitesten Anreise aus dem Raum Heidelberg – fünf seiner ehemaligen Klassenkameraden begrüßen. Corona hatte die alljährlichen Treffen in Jever oder an einem der Wohnorte zwar unterbrochen, doch diesmal hat es wieder geklappt.

 Da alle vom damaligen Abi-Jahrgang mittlerweile Mitte 80 sind, fehlen natürlich bereits etliche, die verstorben oder zu gebrechlich sind. Diese sechs aber genossen zunächst die Kaffeetafel im Schloss-Café und abends ging es nach alter Tradition zum Abendessen ins „Haus der Getreuen“.

 Die Eisernen freuten sich im Übrigen, dass sie auch von der Vorsitzenden des Ehemaligen-Vereins Renate Janßen-Niemann begrüßt wurden. Sie wies dabei auf das 450-Jahr-Jubiläum des Mariengymnasiums im nächsten Jahr hin und lud sie zur Teilnahme ein. Alle sechs äußerten die feste Absicht, sich das nicht entgehen zu lassen.

   

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen